Porta Westfalica Veltheim. Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica wurde am Morgen des 28.11.2011 durch die Kreisleitstelle Minden zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 2 Fahrtrichtung Dortmund alarmiert. Kurz hinter der Anschlußstelle Veltheim war ein polnischer Reisebus auf einen Kies-LKW aufgefahren. Zur Versorgung der Verletzten wurde im Verlauf des Einsatzes eine ManV-Lage ausgerufen (Massenanfall von Verletzten).
 
Image
Der erste Alarm erreichte die Feuerwehr gegen 07:20 Uhr. Ein Kies-LKW eines heimischen Unternehmens war in Veltheim auf die BAB2 in Fahrtrichtung Dortmund aufgefahren. Der LKW war mit Recycling-Schotter beladen. Auf den LKW fuhr ein polnischer Reisebus auf. Der Einschlag erfolgte mit der rechten Seite des Busses, dabei wurde die komplette Front aufgerissen.

Der Bus kam an der Leitplanke des Standstreifens zum Stehen. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war niemand eingeklemmt, die Reisenden standen hinter der Leitplanke an der Böschung zum Wald. Einige davon leichtverletzt. Aufgrund der Vielzahl der Betroffenen wurden mehrere Alarmstufenerhöhungen durchgeführt (ManV-Lage). Die betroffenen Personen wurden vor Ort registriert und erstversorgt, die unverletzten Reisenden wurde in Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr zum Aufwärmen untergebracht, alle Verletzten wurden von Ärzten gesichtet und dann rettungsdienstlich in Rettungswagen versorgt. Sie wurden in die umliegenden Krankenhäuser Minden, Rinteln, Bückeburg, Bad Oeynhausen und Herford transportiert. Die unverletzten Personen wurden mit einem Bus zum Autohof Vennebeck transportiert, hier wurde eine Versorgungsstelle aufgebaut. Der Reiseunternehmer organisiert die Abholung der Reisenden.

An der Einsatzstelle mußten von der Feuerwehr keine Maßnahmen zur Befreiung von Personen eingeleitet werden. Die Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle ab und streuten auslaufende Betriebsmittel mit Ölbindemittel ab. Außerdem wurde die Autobahnmeisterei bei der Reinigung der Fahrbahn unterstützt.

Der Einsatz vor Ort wurde gegen 10:00 Uhr beendet. Verletzte Personen: 16; betreute Personen 21; eingesetzte Kräfte vor Ort: Hauptamtliche Feuer- und Rettungswache, ehrenamtliche Löschgruppen Veltheim, Holzhausen, Eisbergen, Lohfeld, Alarmdienst, Pressegruppe, Wehrführung. Einsatzleiter: Michael Schäfer, Orga-Leiter Rettungsdienst: Detlef Bake. Rettungsdienst: 2 RTWs aus Porta Westfalica, 2 aus Minden, 1 aus Rinteln, 1 Bückeburg, 1 KTW aus Porta, 3 Notärzte. Weitere Kräfte in Bereitstellung/am Versorgungsplatz Autohof.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.