Porta Westfalica Barkhausen. Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica ist am Mittwoch, 23.10.2013, um 21:17 Uhr durch die Kreisleitstelle zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person  im Ortsteil Barkhausen auf der B65, Ende Ausbaustrecke, alarmiert worden. Hier war ein roter PkW, Opel Astra, am Ende der ausgebauten B65 aus bislang unbekannten Gründen geradeaus in die Absperrungen gefahren, hatte einen Erdwall überschlagen und war dann eine ca. 8m tiefe Böschung hinabgestürzt. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste durch die Feuerwehr gerettet werden.

Der genaue Unfallhergang ist momentan noch nicht bekannt. Der rote Astra war aus Richtung Bückeburg kommend auf der B65 unterwegs und fuhr am Ende der ausgebauten Bundesstraße geradeaus. Dabei kollidierte er mit einem Absperrschild und schließlich mit einem höheren Erdwall. Das Fahrzeug kam hier nicht zum stehen, sondern überschlug wahrscheinlich den Erdwall und rutschte auf der anderen Seite einen etwa 8m tiefen Abhang hinab. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach in einem Waldstück liegen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt. Er hatte jedoch Glück im Unglück - nachfolgende Fahrzeugführer erkannten die Trümmer, hielten und gingen den Spuren nach. Sie setzten den Notruf ab, befreiten und versorgten den Fahrer.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte befand sich der Fahrer bereits außerhalb des Fahrzeugs, der Rettungsdienst übernahm die weitere Versorgung. Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet, mit Leinen ein provisorischer Abstieg zum Fahrzeug geschaffen. Der verletzte Fahrer wurde schließlich in einer Schleifkorbtrage den Hang hinaufgetragen und mit einem RTW ins Krankenhaus transportiert.

Die Bergung der Unfallfahrzeugs erfolgte durch ein Abschleppunternehmen, die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle währenddessen aus. Der Einsatz wurde gegen 22:10 Uhr beendet.

Vor Ort waren Kräfte der Hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache, die ehrenamtlichen Löschgruppen Barkhausen und Neesen-Lerbeck, Einsatzführungsdienst und Einsatzdokumentation eingesetzt. Rettungsdienst aus Minden und Porta mit 1 Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug. Einsatzleiter: Michael Schäfer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.