Porta Westfalica Hausberge. Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica wurde am Dienstag, 19.01.2016, zu einem Verkehrsunfall auf den Bahngleisen in Höhe "An der Pforte", alarmiert. Hier war ein LKW der Entsorgungsfirma Tönsmeier verunfallt, durch einen Holzzaun gebrochen und erst im Gleisbett der vielbefahrenen Bahnstrecke zum Stehen gekommen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt.


Am Abend des 19.01.2016 herrschten winterliche Verhältnisse in Porta Westfalica, ob diese die Ursache für den Unfall waren ist allerdings momentan noch nicht bekannt. Ein unbeladener LKW der Fa. Tönsmeier war auf der Straße "An der Pforte" unterwegs in Richtung Werksgelände. In Höhe des "SG-Clubs" kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Holzzaun und kam erst im Gleisbett der angrenzenden Bahnstrecke zum Stehen. Der Fahrer wurde rettungsdienstlich versorgt und ins Klinikum Minden transportiert.

Der Bahnverkehr konnte rechtzeitig gestoppt werden, es kam zu keinem Unfall mit einem Zug. Ein Regionalzug musste im Bahnhof Porta stoppen und durfte erst nach Freigabe durch den Notfallmanager der Bahn die Unfallstelle in langsamer Fahrt passieren. Der Notfallmanager der Bahn sorgte für die Erdung der über der Unfallstelle befindlichen Oberleitung, erst danach konnte der LKW geborgen werden.

Ein Radlader der Firma Tönsmeier konnte den LKW aus dem Gleibett ziehen, er wurde dann auf das Werksgelände gebracht. Die Feuerwehr beseitigte einige Trümmer und Schotter vom Gleisbett. Die Arbeiten wurden gegen 21:20 Uhr beendet.

Einsatzleiter: Axel Müller, eingesetzte Kräfte: Hauptamtliche Feuer- und Rettungswache, ehrenamtliche Löschgruppen Hausberge, Holzhausen, Einsatzführungsdienst, Einsatzdokumentation, Rettungsdienst.