Porta Westfalica Vennebeck/B482. Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica wurde am Montag, 26.11.2018, gegen 14:27 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf der Bundesstraße 482 im Ortsteil Vennebeck alarmiert. 2 PKW und ein Sattelzug waren auf der Bundesstraße kollidiert, beide PKW wurden in den Graben geschleudert und blieben auf dem Dach liegen. Der LKW stürzte auf der Bundesstraße um. Beim dem Unfall verstarben 2 Personen, 2 weitere Personen wurden verletzt.


Die Unfallstelle lag auf der Bundesstraße 482 im Ortssteil Vennebeck etwa in Höhe Harmsweg/Moltkestraße. Auf der Bundesstraße 482 war es zu einer Kollision zwischen 2 PKW und einem LKW gekommen. Bei den PKW handelte es sich um einen gelben VW Fox und einen weissen VW Golf, bei dem LKW handelte es sich um einen dänischen Sattelzug beladen mit Fettsäure (kein Gefahrgut). Die Unfallstelle zog sich über mehrere hundert Meter auf der B482.

In Folge der Kollision zwischen den o.g. Fahrzeugen wurden beide PKW in den Graben geschleudert und blieben auf dem Dach liegen. In dem gelben Fox befand sich eine Person, diese konnte das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen. Die Person wurde beim Unfall verletzt und wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus transportiert.

Der Sattelzug schlug in der Leitplanke ein, kippte auf die Seite und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt, konnte sich aber durch die Frontscheibe aus dem Führerhaus befreien. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus transportiert.

Der weisse Golf lag auf dem Dach im Straßengraben, im Fahrzeug waren 2 Personen schwersteingeklemmt. Ersthelfer, darunter auch Mitarbeiter einer nahegelegenen Spedition, bemühten sich um alle betroffenen Personen.

Die Feuerwehr setzte zur Befreiung der eingeklemmten Personen am Golf hydraulische Rettungsmittel ein und konnte sich so einen Zugang zum Fahrzeug verschaffen. Beide eingeklemmten Personen hatten in Folge des Unfalls schwerste Verletzungen erlitten, diese waren mit dem Leben nicht vereinbar. Beide Personen waren im Fahrzeug verstorben und wurden durch die Einsatzkräfte aus dem Fahrzeug geborgen.

Neben den Rettungs- und Bergungsarbeiten sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle ab und unterstützte die Polizei bei der Unfallaufnahme. Die Aufräumarbeiten erfolgen durch Bergungsunternehmen und Straßenmeisterei nach Abschluß der Polizeiarbeit.

Zur Betreuung der Ersthelfer, Angehörigen und Einsatzkräfte wurden Notfallseelsorger zur Einsatzstelle alarmiert.

Unfallursache und die Schadenshöhe sind der Feuerwehr nicht bekannt.

Gegen 15:40 Uhr konnte ein Großteil der eingesetzten Kräfte die Einsatzstelle verlassen, momentan sind noch ein Rüstwagen der Hauptamtlichen Wache und die Löschgruppe Holtrup-Vennebeck-Costedt zum Ausleuchten der Einsatzstelle vor Ort. Die B482 ist vollgesperrt, ebenso die Autobahnanschlussstelle Vennebeck.

Einsatzleiter: Gregor Preußer, eingesetzte Kräfte: Hauptamtliche Feuer- und Rettungswache, Ehrenamtliche Löschgruppen: Holtrup-Vennebeck-Costedt, Holzhausen, Einsatzführungsdienst, Einsatzdokumentation, 3 Rettungswagen (aus Porta Westfalica, Minden, Bad Oeynhausen), 1 Notarzt, 1 Leitender Notarzt. Ein alarmierter Rettungshubschrauber konnte den Anflug abbrechen.

Bitte beachten Sie die Pressemitteilung der Polizei:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4126551

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok