Porta Westfalica Eisbergen. Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica wurde am Montag, 06.07.2020, gegen 20:34 Uhr zu einem Brand in einer Werkstatt in der Fliederstraße im Ortsteil Eisbergen alarmiert. Das Feuer konnte schnell bekämpft werden, verletzt wurde niemand.

Nachbarn hatten den Brand in einer Werkstatt in der Fliederstraße bemerkt und den Eigentümer informiert. Eigene Löschversuche mit einem Feuerlöscher brachten keinen Erfolg, der Brandherd befand sich auf einer Werkbank im hinteren Teil der Werkstatt. Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgte um 20:34 Uhr durch die Kreisleitstelle mit dem Alarmstichwort "Wohnhaus-/Dachstuhlbrand". Bereits auf der Anfahrt war eine Rauchwolke über Eisbergen sichtbar. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz ging mit einem C-Rohr gegen den Brand vor und konnte diesen schnell unter Kontrolle bringen. Trümmer wurden durch ein Fenster ins Freie befördert, die Brandstelle wurde mit einer Wärmebildkamera auf Brandnester abgesucht. Ein Hochdrucklüfter wurde zur Entrauchung eingesetzt.

Der Einsatz wurde gegen 21:20 Uhr beendet. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr vermutet einen technischen Defekt in einem Akkuladegerät als Brandursache. Einsatzleiter:  Detlef Bake; eingesetzte Kräfte vor Ort: Ehrenamtliche Löschgruppen: Eisbergen und Veltheim-Möllbergen, weitere Kräfte auf der Anfahrt konnten den Einsatz abbrechen, Einsatzführungsdienst, Einsatzdokumentation

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok