Porta Westfalica Lerbeck/B482. Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica wurde am Sonntag, 23.08.2020, gegen 20:49 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die Bundesstraße 482 in Fahrtrichtung B65 alarmiert. Entgegen erster Meldungen brannte das Fahrzeug nicht, der Fahrer hatte sich mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreien können.

Die Unfallstelle lag auf der B482 zwischen der Anschlußstelle Lerbeck und dem Kreuz B65. Die Alarmierung erfolgte gegen 20:49 Uhr mit dem Alarmstichwort: "Verkehrsunfall, eingeklemmte Person", mit dem Zusatz "PKW brennt". Bei Eintreffen der Feuerwehr lag ein VW Phaeton im Straßengraben auf der Seite/Dach an einem Baum. Ein Vorderrad war abgerissen, die Front des Fahrzeugs zeigte in Richtung Lerbeck. Das Fahrzeug war wahrscheinlich aus Lerbeck kommend nach rechts in den Seitenstreifen/Graben geraten. Hier war eine längere Spur im Bewuchs sichtbar. Der Fahrer hatte sich mit Hilfe von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreien können. Er wurde ins Krankenhaus Minden transportiert.

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und leuchtete sie aus, weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich. Ein Brand konnte nicht festgestellt werden. Gegen 21:20 Uhr konnte ein Großteil der Einsatzkräfte abrücken, die Löschgruppe Neesen-Lerbeck übernahm die Absicherung und Ausleuchtung bis zur Bergung durch ein Unternehmen.

Einsatzleiter: Fabian Schulte; eingesetzte Kräfte vor Ort: Hauptamtliche Feuer- und Rettungswache, Ehrenamtliche Löschgruppen: Neesen-Lerbeck, Barkhausen, Einsatzführungsdienst, Einsatzdokumentation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.