Porta Westfalica Lerbeck/Kleinenbremen. Die Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica wurde am Montag, 20.07.2020, in der Mittagszeit zu 2 Bränden alarmiert. In Lerbeck war es in einem Mehrfamilienhaus zu einem Zimmerbrand gekommen, in Kleinenbremen brannten  Mülleimer und eine Hecke. Beide Brände konnten schnell gelöscht werden, verletzt wurde niemand.

Gegen 12:10 Uhr erfolgte die Alarmierung der Feuerwehr in den Ortsteil Lerbeck, in einem Wohnblock in der Georg-Rost-Str. hatten Heimrauchmelder ausgelöst. Die Feuerwehr verschaffte sich Zutritt zu einer Wohnung im 2. OG, Bewohner befanden sich nicht in der Wohnung. In einem Zimmer im hinteren Bereich der Wohnung war es zu einem Brand im Bereich eines Kühlschrankes gekommen. Das Zimmer war durch Feuer und Rauch stark beschädigt worden. Durch die geschlossenen Türen blieben Feuer und Rauch auf das betroffene Zimmer beschränkt. Die Feuerwehr setzte einen mobilen Rauchabschluß in der Zimmertür ein, ein Trupp unter schwerem Atemschutz drang mit einem C-Rohr in das Zimmer ein und konnte den Brand schnell löschen. Zur Belüftung wurde ein Hochdrucklüfter eingesetzt, die Brandstelle wurde mit einer Wärmebildkamera überprüft. Die Wohnungen über der Brandstelle wurde ebenfalls überprüft und mussten zum Teil durch die Feuerwehr geöffnet werden.
Der Einsatz wurde gegen 13:15 Uhr beendet.

Einsatzleiter: Fabian Schulte; eingesetzte Kräfte vor Ort: Hauptamtliche Feuer- und Rettungswache, Ehrenamtliche Löschgruppen: Neesen-Lerbeck, Nammen, Barkhausen, Hausberge, Holzhausen, Einsatzführungsdienst, Einsatzdokumentation.

Während des laufenden Einsatzes in Lerbeck erfolgte um 12:56 Uhr eine Alarmierung zu einem weiteren Brand in Kleinenbremen. In der "Neuen Steige" waren Mülleimer und Teile einer Hecke auf einem Privatgrundstück in Brand geraten. Das Feuer konnte durch eine Bewohnerin bereits mit einem Feuerlöscher bekämpft werden. Die Feuerwehr führte noch Nachlöscharbeiten mit einem C-Rohr aus. Der Einsatz hier wurde gegen 13:25 Uhr beendet. Vor Ort war die Löschgruppe Kleinenbremen im Einsatz, weitere Einheiten, darunter die Feuerwehr Bückeburg, konnten den Einsatz abbrechen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.